Mallorca: Geld und Preise


Geld

Die Währung in Mallorca ist der Euro. Zum Glück entfällt somit für Deutsche und Österreicher das lästige Geldumtauschen. In Mallorca werden kleinere Beträge immer mit Bargeld bezahlt. Größere Beträge (Hotels, Mietwagen, teurere Restaurantrechnungen, Flugtickets, Benzin) können auch der Kreditkarte bezahlt werden. Bargeld wird jedoch auch bei größeren Beträgen gerne gesehen. Bei Barzahlung kann man in Hotels und Pensionen sogar oft einen günstigeren Preis aushandeln.



EC-Karte: Die meisten Touristen heben in Mallorca mit der EC-Karte Geld am Automaten ab. Geldautomaten gibt es sehr viele, fast alle akzeptieren EC-Karten. Natürlich fallen dabei Gebühren an: etwa 3-6 Euro pro Abhebung. Kunden der Deutschen Bank können jedoch auf Mallorca in den zahlreichen Filialen der Deutschen Bank kostenlos Bargeld abheben. Auch immer mehr Direktbanken (Internetbanken) in Deutschland bieten kostenfreie Bankkonten mit EC-Karten oder Kreditkarten an, mit denen man im EU-Ausland oder weltweit kostenlos Geld am Automaten abheben kann. Das Einkaufen mit EC-Karte ist nicht überall auf Mallorca möglich. Auch Hotels können nicht überall mit der EC-Karte bezahlt werden. Wichtig ist, dass man eine Karte mit dem Maestro-Zeichen hat.

Verschiedene Kreditkarten
Kreditkarten werden auch in Mallorca mehr und mehr verwendet


Unser Tipps:

1.   Hilfreiche Website über online-buchbare Hotels in Mallorca

2. Buch: 50 Dinge, die man in Mallorca gemacht haben sollte. Tolles Buch für unter 10 Euro mit sehr vielen Gutscheinen zum Geld-Sparen für Mallorca-Urlauber.  Mehr Infos hier


Filiale der Deutschen Bank auf Mallorca



Kreditkarte: Mit einer Kreditkarte kann man auf Mallorca sowohl am Automaten Geld abheben als auch einkaufen. Die gängigen Kreditkarten in Mallorca sind wie in Deutschland MasterCard und Visa. Beim Abheben am Automaten mit Kreditkarte fallen allerdings manchmal höhere Gebühren an als mit der EC-Karte. Ist gibt auch Banken in Deutschland, die Kreditkarten mit kostenlosem Abheben im Ausland anbieten.

Traveller-Schecks: Kann man in Mallorca in manchen Banken und Wechselstuben eintauschen. Dies kostet allerdings nochmals Gebühren. Traveller-Schecks sind zwar ziemlich sicher, aber ziemlich gebührenintensiv. Hinzu kommt, dass es seit der Euroumstellung nur noch wenige Wechselstuben und Banken gibt, die solche Schecks annehmen. Banken haben nur unter der Woche bis circa 14 Uhr geöffnet. Deshalb hebt inzwischen die ganz große Mehrzahl der Touristen inzwischen lieber Geld am Automaten ab. Auch Postsparbücher und ähnliches sind aus der Mode gekommen. In einer zunehmenden Anzahl an Läden kann man auch mit Paypal bezahlen.

Preise

Mallorca ist kein Billigreiseziel. Das Preisniveau für die meisten Dinge entspricht etwa dem in Deutschland. Vor allem die Preise für Unterkünfte wie Hotels und Mietautos unterliegen auf Mallorca starken jahreszeitlichen Schwankungen. Im Sommer können Hotelzimmer durchaus das Doppelte oder noch mehr kosten als im Winter. Teuerste Monate sind Juli und August, der billigste Monat ist der Januar. Überwintern auf Mallorca kann überraschend günstig sein. Vor allem viele ältere Deutsche kommen im Winter für mehrere Monate auf die Lieblingsinsel der Deutschen.

Die Wirtschaftskrise seit 2009 hat bisher übrigens noch nicht zu niedrigeren Preisen auf Mallorca geführt. Die Preise sind aber teilweise weniger stark oder gar nicht mehr gestiegen. Viele Dinge, wie zum Beispiel Tickets für Busse und Bahn, sind in den letzten Jahren kaum gestiegen.

Unterkünfte: Ein Doppelzimmer unter 35-40 Euro zu bekommen ist in der Saison schwierig. Vor allem im Winter kann man jedoch in Touristengegenden auch einfache Zimmer für 25-30 Euro finden. Einzelzimmer sind meist 20-30% billiger als ein Doppelzimmer. Hier buchen Sie Hotels und Ferienwohnungen auf Mallorca günstig.

Bloom Fresco Classic und Loft Hochstuhl für Bars von Hochstuhl.com, wenn das Baby mit isst.

Restaurants: Die Preise in Restaurants in Mallorca sind etwa günstiger als in Deutschland. In einem einfachen Restaurant oder Taverne kostet ein Hauptgericht etwa 8-10 Euro. Die Getränke, insbesondere Mineralwasser, sind oft deutlich günstiger. Im Gegensatz zu weniger touristischen Gegenden in Spanien gibt es auf Mallorca viele günstige Fast-Food-Lokale.


Typische Speisekarte in den Touristengebieten von Mallorca (Fast-Food-Lokal)

Fast-Food: Dies ist zum Teil sogar teurer als in Deutschland. Ein Döner-Kebab kostet auf Mallorca in der Regel über 4 Euro, bei McDonalds, Burger King u.ä. kostet ein Menu  etwa 5-7 €. Auch deutsche Würstchenbuden sind in den Touristenhochburgen verbreitet. Diese sind oft günstig (siehe Bild unten).

Speisekarte
Preis-Aushang einer Würstchenbude am Ballermann

Bars/Kneipen: Ein großes Bier (0,5l) hat auf Mallorca normalerweise einen Preis von  2,70-3,80 Euro. Angeboten werden in den Touristengebieten deutsche Biere. Auch Weißbier (Weizen) gibt es meist zum gleichen Preis. Longdrinks und Cocktails variieren in den Preisen je nach Bar stark. Sparen kann man mit in Mallorca sehr beliebten Sonderangeboten und Happy Hour Angeboten. Oft gibt es z.B. ein kleines Bier (0,2 Liter) für wenig mehr als einen Euro oder alle Longdrinks bis 22 Uhr für 2,50 bis 4 Euro.

Mietwagen: Im Winter kann man einen kleinen Mietwagen schon für unter 20 Euro pro Tag bekommen, im Sommer bezahlt man für denselben Wagen 50 € oder  sogar mehr pro Tag. Die Preise sind sehr abhängig von der Jahreszeit und der lokalen Nachfrage. Da die Preise oft sehr unterschiedlich sind, lohnt sich der Vergleich. Einen Leihwagen schon in Deutschland zu buchen ist in der Saison oft das Billigste. Im Winter sind Mietautos vor Ort in Mallorca meist billiger.

 Hilfreiche Website über online-buchbare Hotels in Mallorca

Supermärkte: Vor allem die großen Supermärkte sind sehr günstig. Sie haben ein ähnliches Preisniveau als Aldi oder Lidl in Deutschland. Besonders billig und mit breitem Angebot an Marken und Billigprodukten sind die Supermärkte der Kette Mercadona. Auch Lidl ist auf Mallorca inzwischen vertreten. Das Warenangebot und die Preise bei Lidl ist ähnlich wie in Deutschland. Kleine Supermärkte in den Touristengebieten und in den Innenstädten sind meist deutlich teurer. Auch etwa sechs Filialen von Aldi findet man inzwischen auf der Insel. Die Preise und das Warenangebot von Lidl und Aldi sind etwa wie in Deutschland.

Elektronik/Foto: Durch die EU kaum noch Preisunterschiede. Gute Beratung und vernünftige Preise gibt es im Kaufhaus El Corte Inglés in der Hauptstadt Palma de Mallorca (zwei große Filialen in der Innenstadt). Viele kleinere Elektronik-Läden, die zum Teil von Asiaten betrieben werden, haben oft sehr preiswerte Angebote. Oft sind dies Handy, Kameras und Tablets.

Zigaretten: Die Preise für Zigaretten in Spanien sind deutlich billiger als in Deutschland. Ein Schachtel kostet je nach Marke zwischen 4 und 4,50 Euro. Es sind fast immer 20 Stück in einer Schachtel. Zigaretten dürfen in Mallorca nur noch in speziellen Tabakläden verkauft werden, die nur vormittags und in den frühen Abendstunden unter der Woche geöffnet sind. Jedoch gibt es in einigen Kneipen und Hotels Zigarettenautomaten. Nur dort kann man somit am Abend und am Sonntag Zigaretten kaufen. 40 Schachtel darf man unseres Wissens für den Privatgebrauch nach Deutschland mitnehmen. Zigaretten gibts auf Mallorca erst ab 18 Jahre. Die Preise sind, im Gegensatz zu den Kanaren, auf Mallorca nicht niedriger als auf dem Festland.

Alkohol: In Supermärkten in Mallorca sind alkoholische Getränke z.T. noch billiger als in Deutschland. Eine Flasche von billigsten Wodka oder Gin kostet bei der verbreiteten  Billigsupermarktkette Mercadona, Lidl oder Aldi etwa 4 bis 5 €. Bier kostet etwa soviel wie in Deutschland. Wein ist sehr preiswert. Es wird wie bei Zigaretten streng darauf geachtet, dass der Käufer über 18 Jahre alt ist.

Unsere Lieblingsseiten: Geld sparen im Urlaub auf Mallorca

Eine sehr gute Webseite zum Flüge buchen: Hier klicken
Günstiger Übernachten auf Mallorca: Hier Klicken
Tolle Ferienhäuser und Ferienwohnungen: Hier klicken

Landkarte Mallorca

Buchempfehlung

Der beste deutschsprachige Reiseführer über Mallorca für Individual-Urlauber stammt aus dem Michael Müller Verlag. Gute Beschreibung aller interessanten Orte auf Mallorca, viele Tipps und Hintergrund-Informationen über Mallorca vom Autor Thomas Schröder, einem echten Mallorca-Kenner.

Wenn Ihr rechts auf die Grafik klickt, könnt Ihr das Buch direkt bei Amazon neu oder gebaucht bestellen.

Neue Ausgabe 2016

 

 

Mallorca
Allgemeines
Anreise
Bus und Bahn
Geld u. Preise
Klima
Sport